Ojardi Slim Caps



Ojardi Slim Caps, die ganzheitliche Diätunterstützung auf veganer Basis. Sicher abnehmen mit Superfoods, ohne Chemie oder Pharmazeutika - Ihrer Gesundheit zuliebe.Der erprobte Wirkkomplex von Naturheilstoffen nach der TCM – der Traditionellen Chinesischen Medizin, aus übertragenen und Jahrhunderte alten Rezepturen Buddhistischer Mönche, ermöglicht eine hervorragende Diätunterstützung ohne Risiken oder Nebenwirkungen.
Dazu muss man nicht hungern, auf seine Lieblingsspeisen oder das gelegentliche Glas Wein zum Essen verzichten. Mit Ojardi Slim Caps können Sie abnehmen ohne jegliches Hungergefühl!
Ein weiterer Vorteil: der bei vielen Diäten vorkommende Jo-Jo-Effekt bleibt aus!
Die Herstellung von Ojardi Slim Caps erfolgt mit veganen Kapseln und besten naturreinen Inhaltsstoffen, frei von Lactose- und Gluten und ohne künstliche Aromen oder Farbstoffbeigaben. Unsere Produkte sind nicht genmanipuliert!
Unabhängige Tests haben ergeben, dass Probanden nach der regelmäßigen Einnahme von Ojardi Slim Caps eine signifikante Gewichtsabnahme verzeichnen konnten. Auch nach Erreichen des Zielgewichts ist es nicht wieder zu Gewichtszunahmen gekommen.


Die Inhaltsstoffe
 
 
KONJAK 
 
Konjak-Pulver ist nicht mit anderen Abnehmmitteln zu vergleichen. Denn während viele Diätpräparate bedenkliche Nebenwirkungen aufweisen, ist das Konjak-Pulver eine vollständig natürliche Möglichkeit zum Abnehmen. Gleichzeitig hält das Konjak-Pulver noch mindestens sieben Vorteile für Ihre Gesundheit bereit:
Konjak-Pulver kann Cholesterin und Blutfett senken: Konjak-Pulver senkt – laut 14 Studien – den Cholesterin- und Blutfettspiegel ganz signifikant und zuverlässig.
Konjak-Pulver kann zur Kontrolle des Blutzuckerspiegels beitragen: Auch der Blutzuckerspiegel kann vom Konjak-Pulver günstig beeinflusst werden. Schon nach vierwöchiger Einnahme der Konjakglucomannane (täglich 3 g) zeigte sich in einer Studie, dass sich mit Konjak-Pulver der Anstieg des Blutzuckerspiegels nach den Mahlzeiten reduzieren lässt.
Konjak-Pulver kann Insulinresistenz vorbeugen: Genauso halten Wissenschaftler der Universität von Toronto die Einnahme von Konjakglucomannanen für sehr empfehlenswert, um einer Insulinresistenz (Diabetes-Vorstufe) vorzubeugen.
Konjak-Pulver kann die Verdauung regulieren: Konjakglucomannane binden bekanntlich große Mengen Wasser. Im Darm verhindert diese Eigenschaft Durchfälle. Doch wird genauso einer Verstopfung zuvorgekommen, da Glucomannane die Darmbewegungen anregen und zu leichteren Stuhlgängen verhelfen.
All das natürlich ohne negative Nebenwirkungen. Konjak-Pulver kann zu diesem Zweck auch Kindern (nicht Säuglingen!) gegeben werden, wenn für eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr gesorgt wird.
Konjak-Pulver kann die Darmflora und die Darmschleimhaut pflegen: Konjak-Pulver wirkt präbiotisch und sorgt dafür, dass sich die nützlichen Darmbakterien vermehren können – wie Forscher aus Taiwan feststellten. Zusätzlich konnten die Wissenschaftler beobachten, dass die Menge an kurzkettigen Fettsäuren im Stuhl stieg.
Kurzkettige Fettsäuren dienen den Darmschleimhautzellen als Energiequelle. Ihre Anwesenheit weist auf eine gesündere Darmschleimhaut und auch auf eine günstiger entwickelte Darmflora hin.
Auch die Gegenwart von Divertikeln (Ausstülpungen der Darmschleimhaut) – ob entzündlich oder nicht – stellt offenbar kein Hindernis bei der Verwendung von Konjak-Pulver dar. Im Gegenteil. Forscher stellten in einer Studie fest, dass Konjakglucomannane zu einem größeren Therapieerfolg bei Divertikeln führte, als dies ohne Einnahme von Konjak der Fall war.
Konjak-Pulver kann Krebs vorbeugen: Fantastisch ist überdies die Tatsache, dass Konjak-Pulver die Aktivität der sog. β-Glucuronidase senken kann. Dieses Enzym wird mit Darmkrebs in Zusammenhang gebracht, so dass Konjak-Pulver sogar hier vorbeugend wirken kann.
Konjak-Pulver kann das Immunsystem stärken: Glucomannane sind ein prima Zellschutz, denn sie reduzieren die Malondialdehydwerte. Diese Substanz ist umso höher, je stärker der Organismus von oxidativem Stress (freien Radikalen) bedroht wird.
Gleichzeitig kann Konjak-Pulver die weissen Blutkörperchen stärken (die Schutzpolizei des Körpers), und erhöht die körpereigene Antioxidantienproduktion, so dass Konjak-Pulver insgesamt zu einer Stärkung des Immunsystems verhelfen kann.
 
 
PFLANZLICHES CHITOSAN
 
Chitosan besitzt für die genannten Zielgruppen wichtige Merkmale, ist zum Beispiel fettbindend, blutstillend, antibakteriell (anti-mykotisch), und trägt zur Bindung von Schwermetallen bei.
Die Fettbindung durch Chitosan lässt sich im Labor gut nachweisen. Mehrere Patente und Laborversuchsbeschreibungen haben dies zum Thema, daneben stehen mehr oder weniger wirksame Produkte, welche auf diesem Prinzip beruhen. Die Effizienz der Fettbindung ist mengenmäßig bedeutsam, sodass Chitosan allgemein in der Biochemie und Entsorgung zum Entfernen von Ölen, vereinzelt in Arzneimittelzulassungen (z. B. in Spanien) sowie in Medizinprodukten und Nahrungsergänzungsmitteln mit der Wirkstoffbezeichnung Lipidadsorbens in vielen Ländern der Welt, auch in allen Mitgliedsländern der EU unbeschränkt verkehrsfähig ist, welche durch unabhängige und staatlich anerkannte Gutachter zertifiziert wurden.
Die höchste Fettbindungskapazität wurde im Biopolymer L112 mit dem etwa 800-fachen seiner Eigenmasse festgestellt
 
 
 
CURCUMIN
 
Kurkuma ist eine goldgelbe Wurzel, die getrocknet und pulverisiert dem Curry seine charakteristische Farbe verleiht. Traditionell ist Kurkuma auch als indischer Safran bekannt. Kurkuma gilt als eine der bedeutendsten Arzneien in der chinesischen und indischen Medizin. Kurkuma-Öl hat eine deutlich entzündungshemmende Wirkung. Kurkumin ist allerdings noch wirksamer als das Öl und wird als primärer pharmakologischer Wirkstoff eingesetzt. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Kurkumin genauso wirksam gegen Entzündungen im Körper vorgeht wie so manch einschlägiges Medikament allerdings ohne deren schädlicheNebenwirkungen. Kurkumin wirkt deshalb in ähnlicher Weise, weil es unter anderem stark entzündungshemmende Eigenschaften aufweist.