WARUM IDEALGEWICHT?


Nicht jedes Kilo zu viel macht krank. Aber Übergewicht über einen längeren Zeitraum ist ein Wegbereiter für zahlreiche Krankheiten. Die ersten Beschwerden machen sich durch Kurzatmigkeit, verstärktes Schwitzen sowie Rücken-und Gelenkschmerzen bemerkbar.

Viel gefährlicher aber sind die Folgeerkrankungen, die sich durch jahrelanges Übergewicht entwickeln. Heute weiß man, dass viele chronische Erkrankungen und Störungen durch Übergewicht ausgelöst oder verschlimmert werden.


MEDIZINISCHE STUDIEN


Laut medizinischen Studien gilt für Adipöse (Übergewichtige) ein mehr als dreifach höheres Risiko als für Normalgewichtige, an folgenden Krankheiten zu erkranken:
Diabetes mellitus Typ 2, Gallenblasenerkrankungen, Bluthochdruck, Fettstoffwechselstörungen, Atembeschwerden, Schlafapnoe, Koronale Herzkrankheiten, Arthrose, Gicht, bestimmte Krebsarten wie Gebärmutter-, Brust-, Prostata- und Gallenblasenkarzinom), Sexualhormonstörungen und Rückenschmerzen.
Es besteht auch ein erhöhtes Risiko von Thrombose- und Emboliegefahr und auch ein erhöhtes Risiko bei Operationen und Narkosen.
Adipositas führt auch zu psychosozialen Problemen und Einschränkungen der Lebensqualität. Betroffene können unter Depressionen, einem verminderten Selbstwertgefühl sowie einer geringeren Anerkennung durch die Umgebung leiden.

INSULINRESISTENZ UND METABOLISCHES SYNDROM


Insulinresistenz bedeutet, dass ein erhöhter Insulinspiegel bei gleichzeitig verminderter Ansprechbarkeit des Körpers auf die Wirkung von Insulin, vorliegt. Die häufigste Ursache dafür ist Überernährung mit leicht verwertbaren Kohlenhydraten. Die Bauchspeicheldrüse produziert immer mehr Insulin, damit endlich der Blutzuckerspiegel sinkt. Trotzdem bleibt dieser infolge von Resistenzbildung auf Insulin zu hoch. Resultate sind Diabetes mellitus Typ 2 und eine erschöpfte Bauchspeicheldrüse.

JEDES KILO WENIGER ERHÖHT DIE LEBENSERWARTUNG


Übergewicht stellt nicht nur eine ernstzunehmende Gefahr für die Gesundheit dar, sondern kann, neben den verschiedenen gesundheitlichen Einschränkungen, auch eine Verkürzung der Lebenszeit bedeuten. Das Sterblichkeitsrisiko ist bereits bei mäßig erhöhtem BMI (= 27) 1,3-fach höher als bei Normalgewichtigen. Bei einem BMI von 35 erhöht es sich sogar auf das 2,5-fache. Diesem Risiko kann jedoch durch Abnehmen entgegengewirkt werden.

DIE ENTWICKLUNG VON OJARDI SLIM CAPS

Dies alles war für uns Grund genug, uns mit der Entwicklung von Ojardi Slim Caps zu befassen und diese herzustellen. Gesund abnehmen, dabei keine Heißhungerattacken verspüren, und alles ohne den berüchtigten Jo-Jo-Effekt war das Ziel, welches wir auch erreicht haben. Alles ausschließlich mit Superfoods auf reiner Naturbasis, ohne Chemie, Pharmazeutika oder genbehandelten Produkten und rein vegan.